Beteiligungsprozess Rahmenplan

Abschnitt Diegele-Wehr

Der Abschnitt Diegele-Wehr liegt zwischen der B28 und der Immanuel-Kant-Straße und erstreckt sich ungefähr von der "Hochhauskreuzung" bis zum "Haus des Gastes".

Wir möchten von Ihnen wissen:

  • Was ist Ihnen in Bezug auf das Gebiet Diegele-Wehr wichtig? 
  • Welche Ideen und Anregungen möchten Sie uns zu den Themen "Sport / Spiel und Gesundheit" und "Natur und Landschaft" mitgeben?
  • Welche Fragen haben Sie in Bezug auf den Rahmenplan?

Auf dieser Seite finden Sie die Pläne zu diesem Teilabschnitt Diegele-Wehr. Über das Beteiligungsformular können Sie sich einbringen. Wahlweise können Sie uns Ihre Anregungen auch per Mail an das Moderationsteam schicken!

Bitte beachten Sie: Die Beiträge erscheinen nicht sofort, sondern werden von den ModeratorInnen zeitnah eingestellt.

Pläne Diegele-Wehr

Pinnwand

Meine Frage: Wie werden Eintrittsgelder gehandhabt, wenn die Gartenschau so offen und langgezogen ist?

06.04.2021, Jör Schorm

Hinweis der Redaktion: Fragen werden von den ModeratorInnen an die jeweils zuständige Stelle weitergeleitet und die Antwort anschließend hier veröffentlicht.

Der flache Zugang zur Erms (z.B. auf Höhe der Unterführung) wäre optimal für einen "Chill-Out"-Bereich mit Liegestühlen, Erms-Zugang, etwas Sand, Musik und ggfls. einem kleinen Barbetrieb geeignet. Quasi ein Ort, an dem man den Abend bei einem Cocktail/Bier/Glas Wein etc. ausklingen lassen kann. Natürlich wäre dies bestimmt auch eine Option für die Ermswiesen.

06.04.2021, Steffen Schwerdtfeger

Meine Idee: Das Diegelewehr ist vermutlich gut für eine kleine temporäre Flusswelle zum Surfen geeignet. Durch das Wehr wird die Erms genügend beschleunigt, um mithilfe einer Rampe hinter dem Wehr eine kleine stehende Welle zu erzeugen. Das wäre eine tolle Möglichkeit, gerade auch die Jugend für das Projekt Landesgartenschau zu begeistern und die vielen Möglichkeiten der Wasserkraft zu zeigen. Da die Erms kein allzugroßer Fluss ist, wäre die Welle vermutlich eher klein bis mittelgroß und gerade für Anfänger perfekt. Auch würde die Welle kein Problem für die Fische und anderen Tiere in der Erms bedeuten, da ja bereits eine Fischtreppe existiert. Surfen ist zwar nicht gerade eine besonders bekannte Sportart in Baden-Württemberg, aber es gibt durchaus einige Surfer in der Gegend, die entweder Richtung Meer oder zu großen Flusswellen in anderen Städten fahren, um surfen zu können. Es gäbe bestimmt viele darunter, die begeistert wären, in Urach zu surfen und diese Sportart vorallem auch der Jugend beizubringen. 🤙

20.03.2021, Marie Schurna

Ihr Beitrag zum Beteiligungsprozess "Rahmenplan"

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Anregungen, Ideen und Fragen zum Bereich "Diegele-Wehr" einzubringen. Bitte beachten Sie: Ihre Beitrag erscheint nicht sofort, sondern wird von den ModeratorInnen zeitnah online gestellt. 

Beteiligen Sie sich auch hier!

Sie suchen nach weiteren Informationen zu den anderen Teilbereichen oder möchten Ihre Idee, Anregung oder Frage auch dort einbringen?

Dann schauen Sie doch auch mal auf den anderen Themenseiten vorbei: