Beteiligungsprozess Rahmenplan

Abschnitt Ermswiesen

Dieser Abschnitt schließt sich in nordwestlicher Richtung an den Kurpark an.

Wir möchten von Ihnen wissen:

  • Was ist Ihnen in Bezug auf den Bereich Ermswiesen wichtig? 
  • Welche Ideen und Anregungen möchten Sie uns zu den Themen "Sport / Spiel und Gesundheit" und "Natur und Landschaft" mitgeben?
  • Welche Fragen haben Sie in Bezug auf den Rahmenplan?

Auf dieser Seite finden Sie die Pläne und Beiträge zu diesem Teilabschnitt Ermswiesen. Über das Beteiligungsformular können Sie sich einbringen. Wahlweise können Sie uns Ihre Anregungen auch per Mail an das Moderationsteam schicken!

Bitte beachten Sie: Die Beiträge erscheinen nicht sofort, sondern werden von den ModeratorInnen zeitnah eingestellt.

Pläne Ermswiesen

Pinnwand

Meine Idee: In den Ermswiesen könnte ein Fitnesspark für Senioren entstehen, mit wenigen Geräten, die nicht der Zerstörungswut zum Opfer fallen könnte dort eine aktive Bewegungsmöglichkeit entstehen, die wenig Platz einnimmt. Eine Beieinträchtigung der Natur findet dadurch nicht statt. Mit ein paar Bänken versehen, könnte man den Platz noch aufwerten.

11.04.2021, Barbara Ernst

Meine Idee: Für die Gartenschau und für danach könnte ein "Park mit essbaren Wildpflanzen" entstehen. Das wäre in BW neu und für die Uracher, für die Kur- und Feriengäste, aber auch für die benachbarten Schulen eine tolle Bereicherung.
Weitere Informationen: www.ewilpa.net

22.03.2021, Margarete

Wir sollten uns fragen: Was ist typisch für Urach? Was sind Alleinstellungsmerkmale?

  1. Thema "Wasser" (Karst+Höhlen / Thermalwasser):
    Das sollten wir erlebbar machen, beispielsweise durch Haptik (fühlen), Optik, Geschmack und Akustik z.B. auch Klanginstallationen oder Wasser schmecken.... Solche Konzepte sollen jung und alt, Aktive und Ruhe Suchende und auch Menschen mit Beeinträchtigungen (z.B. Blinde) ansprechen. Meine Idee wäre außerdem die regionalen Künstler miteinzubeziehen.
  2. Eine weitere Besonderheit von Urach: die Wärmeanomalie. Das könnte im Zuge der Tiefenbohrung verbunden werden - somit könnte man Technik sichtbar und erlebbar machen.

22.03.2021, Barbara Stiefel

Sehr geehrte Damen und Herren,

  • Erms: Alles was dem gebeutelten Fluss dienlich ist, sollte bestmöglichst naturnah umgesetzt werden:
    1. Hochwasserschutz: Rückbau in natürliche Aue mit den mind. fünf Meter Randzonenbegrenzung zum Ufer hin.
    2. Tourismusbegrenzung! Wer die Erms würdigt, sollte auch den Ursprung, der sich in einem jämmerlichen Zustand präsentiert, in ein Konzept einbeziehen.
      Beispiele hierfür: GeoPark-Kalktuffbetafelung Ortsrundgang, seit 2006 innerörtlich und seit 2017 in Urach haushälterisch unbearbeitet und zeitlich nicht festgeschrieben.
    3. Staubecken und Treuchelrohrdruckleitung zum Kraftwerk Erms, Eigentümer Stadtwerke Münsingen.
    4. Das Areal an Löwirtsmaries Häusle in Gemeindeeigentum bietet eine weitere Möglichkeit, die Erms aus ihrem Schusskanal zu entlassen, auch gegenüber der Fabrik Maier wäre eine Gelegenheit Hochwasserschutzmaßnahmen zu ergreifen.
    5. Die Erms ist ein "Best erforschter Fluss" und einiges ist im Netz abrufbar, was für die Grundlagenarbeit zu so einem Konzept wichtig wäre:
      • „Anthropogene Einflüsse auf die Erms“
        (3. Apr. 2017, Land Baden-Württemberg)
        Thema: Rückgang der Artenvielfalt durch anthropogene Einflüsse
      • „Naturnahe Umgestaltung und Entwicklung der Erms in Bad Urach“
        (1993 von der Fritz Planungsgesellschaft mbH)
        Thema: Verseuchung und Leberschädigungen der Flussgroppen mit DTT, Zink, Carpamezipin, Diclofenac und alle Segnungen der Landwirtschaft
  • Thema Finanzen: Meiner Meinung nach, ist hier der Planungsansatz unzulänglich.

21.03.2021, Dorothee Sahm-Stotz

Die Ackerflächen müssen erhalten bleiben, zumal diese für viele Landwirten wichtige Ertragsflächen sind. Außerdem werden dort auch von Familien Lebensmittel angebaut, die später nicht im Landen gekauft werden müssen. SCHONMAL WAS VON NACHHALTIGKEIT GEHÖRT!? Die Ermswiesen sind die fruchtbarsten Böden in der Gegend, das können Sie den Landwirten nicht einfach wegnehmen und ihnen Gebiete in Wittlingen geben, wo sie doch aus dem Tal kommen.

20.03.2021, Marie

Ihr Beitrag zum Beteiligungsprozess "Rahmenplan"

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Anregungen, Ideen und Fragen zum Bereich "Ermswiesen" einzubringen. Bitte beachten Sie: Ihre Beitrag erscheint nicht sofort, sondern wird von den ModeratorInnen zeitnah online gestellt. 

Beteiligen Sie sich auch hier!

Sie suchen nach weiteren Informationen zu den anderen drei Teilbereichen oder möchten Ihre Idee, Anregung oder Frage einbringen?

Dann schauen Sie hier auf den anderen Themenseiten vorbei: